To
Berlin is the best german city to buy a property or an apartment

   

Immobilienbewertung in Berlin – Darauf wird geachtet

Veröffentlicht: Montag, 01 April 2019 17:19

wichtige Faktoren bei der Immobilienbewertung in Berlin

 

Wenn Sie auf der Suche nach einer Immobilie sind, sollten Sie darauf bestehen, dass die Immobilie professionell bewertet wird. So können Sie auch als Laie sichergehen, dass das Haus oder die Wohnung ihr Geld wert sind und Sie nicht übers Ohr gehauen werden. Aber auch, wenn Sie selbst eine Immobilie verkaufen wollen, bietet es sich an eine Immobilienbewertung in Auftrag zu geben. Das hat für Verkäufer zwei Vorteile: Zum einen wissen Sie dann genau, was Ihr Objekt wert ist und geben es nicht unter Wert weg, zum anderen wirkt Ihr Verkaufsangebot gleich deutlich vertrauenswürdiger, wenn Sie ein Immobiliengutachten vorweisen können. So locken Sie mehr Interessenten an und die Chance für einen schnellen Verkauf steigt.
Die Vorteile einer Immobilienbewertung in Berlin und anderen deutschen Regionen sind somit klar. Stellt sich nur noch die Frage, auf was bei so einer Bewertung geschaut wird und welche Faktoren in die Endnote mit hineinspielen. Wir verraten es Ihnen in diesem Beitrag.
Diese Faktoren sind bei der Bewertung einer Immobilie wichtig:

  • Ausstattung
  • innerer Zustand
  • Lage
  • Ausrichtung


Ausstattung und innerer Zustand

Die Ausstattung einer Wohnung oder eines Hauses ist einer der wichtigsten Faktoren für den späteren Kaufpreis. Immobilien können möbliert, teilmöbliert und ohne Möbel verkauft werden. Die Qualität und der Wert der Ausstattung beeinflussen den Kaufpreis, egal ob Sie später die Möbel selbst verwenden oder nicht. Auch feste Bestandteile der Wohnung wie ein Balkon steigern den Preis für die Wohnräume. Teilweise wird sogar die Deckenhöhe als Kriterium für die Immobilienbewertung in Berlin angewendet.
Allerdings zählt zur Ausstattung noch viel mehr, zum Beispiel die Energiebilanz. Vor allem in älteren, renovierungsbedürftigen Häusern fällt diese oft sehr schlecht aus. In diesem Fall sinkt der Wert der Immobilie deutlich, allerdings müssen sich die künftigen Besitzer auf höhere Energiekosten gefasst machen. Durch zahlreiche gesetzliche Vorlagen ist es teilweise sogar vorgeschrieben die Energiebilanz des Hauses zu verbessern, sodass umfangreiche Sanierungs- und Umbauarbeiten anfallen können. Auch der innere Zustand muss bei einer Immobilienbewertung beachtet werden. Ist Schimmel an den Wänden und Decken zu finden oder ist der Fußboden marode, fällt die Bewertung schlechter aus als bei frisch renovierten Wohnräumen.


Lage und Ausrichtung

Die Lage eines Hauses in Berlin bestimmt auch dessen Preis. Direkt an der Autobahn gelegen, wird ein Objekt wahrscheinlich weniger kosten als in einem ruhigen Viertel und im Zentrum sind die Preise deutlich höher als am Stadtrand oder auf dem Dorf. Außerdem kann die Lage in einem sozialen Brennpunkt sowie die wirtschaftliche Lage der Region oder des Stadtviertels einen Einfluss auf den Preis eines Hauses haben. Auch die Anbindung an die Infrastruktur, die Etage und die Lage des Wohnortes in Deutschland spielen eine wichtige Rolle. So sind beispielweise Wohnungen und Häuser in München deutlich teurer als in Dresden oder Chemnitz. Berlin liegt dabei eher im mittleren bis hohen Preissegment. Die Preise in den einzelnen Stadtvierteln sind abhängig von der Anbindung an den Nahverkehr, von der Verfügbarkeit von Ärzten, Supermärkten und anderen Dingen des täglichen Bedarfs. Auch die Zahl und Vielfalt von Freizeitangeboten in der unmittelbaren Umgebung kann den individuellen Preis einer Immobilie beeinflussen. Außerdem ist die Ausrichtung der Wohnräume ein nicht zu vernachlässigender Faktor. So können beispielsweise Wohnungen mit Blick auf einen Park deutlich teurer sein als die gleichen Wohnungen mit Hinterhofblick. Auch langfristige Baustellen vor dem Fenster können den Geldwert mindern.


Immobilienbewertung in Auftrag geben

Wenn Sie ein Haus verkaufen wollen oder als Käufer an einer oder mehreren Immobilien interessiert sind, sollten Sie nicht auf eine Bewertung der Immobilien verzichten. In Berlin Mitte und anderen Stadtteilen gibt es zahlreiche Firmen, die solche Objektbewertungen einfach und schnell durchführen. Auch im Internet finden Sie etliche Angebote für diesen Service. Dabei sollten Sie aber darauf achten, dass sich in jedem Fall ein Immobilienmakler (oder Gutachter) vor Ort ein Bild von dem Objekt macht und nicht nur anhand der Daten auf dem Papier eine Bewertung für die Immobilien abgibt.

 

Fazit

Eine Immobilienbewertung in Berlin ist sowohl für Besitzer, die einen Verkauf anstreben als auch für potentielle Käufer wichtig, denn nur so können beide Seiten den wahren Geldwert der Immobilie erkennen und darauf aufbauend ein gutes Geschäft machen. Bei dem Verkauf einer Wohnung in Berlin sind vor allem die Lage und Ausrichtung sowie die Ausstattung und der Zustand des Objektes von Bedeutung.

 

+49 (0)30 41717274
contact@firstcitiz.com
 

Rückrufservice

Für persönlichen Kontakt stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung

© 2018 First Citiz GmbH | firstcitiz.com | Alle Rechte vorbehalten
Logo First citiz First Citiz Berlin>
First Citiz Berlin.
Note : 5 based on 5 ratings